Lizenzvereinbarung für das MoPub SDK

Diese Lizenzvereinbarung für das MoPub SDK („Vereinbarung“) zwischen Ihnen und dem von Ihnen vertretenen Unternehmen oder Rechtssubjekt („Sie“ oder „Ihr“) und Twitter Inc., Rechtsnachfolger von MoPub, Inc., und ihren verbundenen Unternehmen, einschließlich der Twitter International Company (zusammen „MoPub“), regelt Ihren voll- oder teilumfänglichen Zugriff auf das MoPub Software Development Kit und seine Nutzung, einschließlich der Android-, iOS- und Unity-Versionen des Software Development Kits, sowie der gesamten zugehörigen Dokumentation, einschließlich der unter /resources/docs/ gespeicherten Dokumentation in der von MoPub zeitweise aktualisierten Fassung („Dokumentation“), Codes (einschließlich Mustercodes), Tools und API(s), einschließlich sämtlicher Upgrades, geänderten Versionen, Hinzufügungen und Kopien davon, für die MoPub Ihnen eine Lizenz erteilt hat (zusammen das „SDK“). Mit dem Download des SDK, dem Zugriff darauf oder seiner Nutzung stimmen Sie den Bedingungen dieser Vereinbarung zu. Wenn Sie das SDK im Namen eines Rechtssubjekts verwenden, versichern und gewährleisten Sie, dass Sie die uneingeschränkte rechtliche Vollmacht besitzen, dieses Rechtssubjekt an diese Vereinbarung zu binden. Wenn Sie die Vereinbarung akzeptieren oder das SDK herunterladen, darauf zugreifen oder es verwenden, tun Sie dies somit im Namen dieses Rechtssubjekts, und sämtliche Bezugnahmen auf „Sie“ oder „Ihr“ in der Vereinbarung beziehen sich auf dieses Rechtssubjekt. Wenn Sie nicht allen Bedingungen dieser Vereinbarung zustimmen, dürfen Sie das SDK weder herunterladen noch darauf zugreifen oder es verwenden, und der Zugriff auf die MoPub Dienste (wie nachfolgend definiert) und deren Nutzung sind Ihnen dann nicht gestattet.

  1. Lizenz.

Vorbehaltlich Ihrer Einhaltung dieser Vereinbarung gewährt Ihnen MoPub hiermit eine beschränkte, weltweite, persönliche, nicht unterlizenzierbare, nicht übertragbare, gebührenfreie, uneingeschränkt widerrufliche, einfache Lizenz für die Nutzung des SDK ausschließlich zum Zweck der Nutzung des MoPub Marketplace Dienstes und des MoPub Anzeigenschaltungsprogramms (zusammen die „Dienste“) nur in der gemäß diesen Bedingungen zulässigen Weise und unter der Bedingung, dass Sie die MoPub Richtlinien einhalten. Diese Richtlinien finden Sie unter www.mopub.com/legal/.

  1. Beschränkungen.

Sofern von MoPub nicht ausdrücklich gestattet, dürfen Sie Folgendes weder mittelbar noch unmittelbar tun (noch eine Drittpartei dabei unterstützen oder es ihr ermöglichen): (i) das SDK an eine Drittpartei verbreiten, verkaufen, unterlizenzieren, vermieten, ausleihen, verleasen oder übertragen, (ii) das SDK verwenden, um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu schaffen oder die Schaffung eines Produkts oder einer Dienstleistung zu ermöglichen, das in Konkurrenz zum Dienst oder zu MoPub steht, einschließlich der Verbindung mit einer anderen angebotsseitigen Plattform oder einem anderen Anzeigenserver von einer Drittpartei unter Verwendung des SDK, oder (iii) das SDK mit anderer Software kombinieren, sodass Sie die Funktionalität des SDK einschränken, verhindern, umgehen, beeinträchtigen, belasten oder für den Zugriff auf das SDK Gebühren erheben. Ferner ist es Ihnen untersagt, wenn MoPub das SDK in kompilierter Form für Sie zur Verfügung stellt und Sie es in dieser Form nutzen, das SDK zu dekompilieren, zu zerlegen, zu übersetzen, nachzubilden, zu modifizieren, zu adaptieren oder Bearbeitungen davon zu erstellen (einschließlich der Laufzeitkomponenten und anderer Teile davon).

  1. Gerätedaten.

Wenn Sie ein Herausgeber sind, bestätigen Sie und stimmen zu, dass Sie mit dem Zugriff auf das SDK und auf Dienste Ihr Einverständnis damit erklären, dass das SDK Ihnen den Austausch von Informationen mit MoPub ermöglicht und dass MoPub Informationen über Ihre Nutzung der Dienste und Informationen über ihre Endnutzer erheben und empfangen darf, einschließlich von Informationen zu Endnutzergeräten, dem Browserverhalten von Endnutzern und weiteren Informationen, die ausführlicher in den MoPub Richtlinien für Herausgeberpartner unter www.mopub.com/legal/supply-side-policy/ und in der MoPub Datenschutzrichtlinie unter www.mopub.com/legal/privacy/ beschrieben sind („Gerätedaten“). Sie stimmen des Weiteren zu, dass MoPub im Zusammenhang mit den Diensten und Ihrer Nutzung des SDK mittelbar oder unmittelbar von Ihnen erhobene Informationen, einschließlich Gerätedaten, mit Drittparteien, die Dienstleistungen zur Ausführung und Verbesserung der Dienstleistungen erbringen, austauschen darf.  Mit der Nutzung des SDK und dem Zugriff darauf verpflichten Sie sich, sämtliche geltenden Gesetze, Vorschriften und Verordnungen einzuhalten. Sie müssen Ihre Endnutzer darauf hinweisen, in welchem Umfang Sie Gerätedaten (zum Beispiel Gerätebezeichner, IP-Adressen und Ortsdaten) erheben und über die Dienste mit MoPub und Drittparteien austauschen, und sofern erforderlich, die Einwilligung der Endnutzer dafür einholen. Mit Ausnahme der ausdrücklich in den vorliegenden Bestimmungen vorgesehenen Fälle müssen Sie, sofern Sie keine gesonderte schriftliche Vereinbarung mit MoPub speziell in Bezug auf die Einholung der Einwilligung von Endnutzern im Europäischen Wirtschaftsraum, im Vereinigten Königreich oder in der Schweiz („Endnutzer in der EU“) geschlossen haben, die Lösung des MoPub SDK zur Einholung von Einwilligungen anzeigen und die Einwilligung mithilfe dieser Lösung einholen, um personalisierte Werbung für Endnutzer der EU schalten zu können. Sofern Sie keine gesonderte schriftliche Vereinbarung mit MoPub speziell in Bezug auf die Einholung der Einwilligung von Endnutzern im Europäischen Wirtschaftsraum, im Vereinigten Königreich oder in der Schweiz („Endnutzer in der EU“) geschlossen haben, müssen Sie die Lösung des MoPub SDK zur Einholung von Einwilligungen anzeigen und die Einwilligung mithilfe dieser Lösung einholen, um personalisierte Werbung für Endnutzer der EU schalten zu können. Sie dürfen die Lösung des MoPub SDK zur Einholung von Einwilligungen weder verändern noch manipulieren oder anderweitig versuchen, die Einwilligung im Namen der Endnutzer in der EU betrügerisch zu umgehen. Sie müssen diesen Nutzern außerdem einen klaren Hinweis auf die Übermittlung, Speicherung und Verwendung ihrer Informationen in den USA und anderen Ländern, in denen MoPub, unsere Dienstleister und unsere MoPub Partner (gemäß der Definition in der MoPub Datenschutzrichtlinie) geschäftlich tätig sind, bereitstellen und die Einwilligung dieser Nutzer dafür einholen. Ferner müssen Sie diese Nutzer darauf hinweisen, dass die Privatsphäre- und Datenschutzgesetze in einigen dieser Länder von den Gesetzen in dem Land abweichen können, in dem diese Nutzer ihren Wohnsitz haben.  MoPub beruft sich nicht auf berechtigte Interessen als Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke der personalisierten Werbung; Herausgeber und Partner für unterstützte Werbevermittlung (wie unten definiert) können jedoch in einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung übereinkommen, sich auf berechtigte Interessen als Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke der personalisierten Werbung zu berufen. Wenn Sie als Herausgeber beschließen, sich auf berechtigte Interessen als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke der personalisierten Werbung zu berufen, müssen Sie (i) eine gesonderte schriftliche Vereinbarung mit dem Partner für unterstützte Werbevermittlung haben, in der ausdrücklich festgehalten ist, dass Sie dazu berechtigt sind, (ii) Nutzer erkennbar auf Ihre Berufung auf berechtigte Interessen für Zwecke der personalisierten Werbung hinweisen, und dürfen Sie sich (iii) nicht auf berechtigte Interessen berufen, wenn ein Nutzer der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für Zwecke der personalisierten Werbung ausdrücklich zugestimmt, diese abgelehnt oder seine Einwilligung zurückgezogen hat.

Wenn Sie ein Werbenetzwerk sind, das Ihren Netzwerkdatenverkehr mithilfe des MoPub SDK vermittelt, bestätigen Sie und verpflichten sich mit dem Zugriff auf das SDK und Dienste oder mit deren Nutzung zur Einhaltung der geltenden MoPub Richtlinien (derzeit unter https://www.mopub.com/legal/ zu finden), einschließlich der MoPub Richtlinien für Werbenachfragepartner (unter https://www.mopub.com/legal/demand-side-policy/ zu finden) in der zeitweise durch MoPub aktualisierten Fassung, sowie sämtlicher geltenden Gesetze, Vorschriften und Verordnungen. Wenn Sie ein unterstützter Werbevermittlungspartner („Partner für unterstützte Werbevermittlung“) sind, der von MoPub ermächtigt ist, sich auf die Lösung des MoPub SDK für Einwilligungen zu stützen, verpflichten Sie sich außerdem, Ihren Vermittlungsadapter, das Software Development Kit und sonstige erforderlichen Codes oder APIs zur Unterstützung der Lösung des MoPub SDK für Einwilligungen gemäß der MoPub Dokumentation zu aktualisieren, damit Sie die Entscheidung von Endnutzern in der EU bezüglich ihrer Einwilligung berücksichtigen können. Sie verpflichten sich, keine personenbezogenen Daten von Endnutzern aus der EU (und anderen Endbenutzern, bei denen sich der Herausgeber zum Einholen einer Einwilligung entschied) ohne deren Einwilligung zu verarbeiten und auch anderweitig keine personenbezogenen Daten von diesen Endnutzern zu verarbeiten, in deren Verarbeitung diese nicht eingewilligt haben, es sei denn, Sie haben eine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. MoPub beruft sich nicht auf berechtigte Interessen als Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke der personalisierten Werbung; Herausgeber und Partner für unterstützte Werbevermittlung können jedoch in einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung übereinkommen, sich auf berechtigte Interessen als Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten zu diesem Zweck zu berufen. Wenn Sie als Partner für unterstützte Werbevermittlung beschließen, sich auf berechtigte Interessen als Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke der personalisierten Werbung zu berufen, müssen Sie (i) eine gesonderte schriftliche Vereinbarung mit dem Herausgeber haben, in der ausdrücklich festgehalten ist, dass Sie dazu berechtigt sind, (ii) Nutzer erkennbar auf Ihre Berufung auf berechtigte Interessen für Zwecke der personalisierten Werbung hinweisen, und dürfen Sie sich (iii) nicht auf berechtigte Interessen berufen, wenn ein Nutzer der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für Zwecke der personalisierten Werbung ausdrücklich zugestimmt, diese abgelehnt oder seine Einwilligung zurückgezogen hat.

  1. Berichterstellung auf Impression-Ebene (Impression Level Reporting).

MoPub kann Publishern, die von MoPub in Verbindung mit den Services und dem SDK genehmigt wurden, Impression Level-Daten liefern, einschließlich geschätzter Einnahmen, Werbeplatzierung, Nachfragequelle, Währung, Länderinformationen und andere Daten zur Werbeantwort, die über das SDK geliefert werden und mit einer Werbeeinschaltungs-Impression von einer Werbe-Nachfragequelle verbunden sind („Impression Level Reporting“). Wenn Sie von MoPub zum Erhalt von Impression Level Reporting zugelassen werden, wobei die Genehmigung nach eigenem Ermessen erfolgt, wird MoPub den Zugriff auf diese Berichtsfunktion als Teil der Dienste und in Verbindung mit Ihrer Nutzung des SDK ermöglichen.

Durch die Integration des SDK und die Aktivierung der Impression Level Reporting-Funktion erkennen Sie an und erklären sich damit einverstanden, dass Sie auf Impression Level Reporting-Daten ausschließlich für Ihre internen Geschäftszwecke im Zusammenhang mit den Diensten und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen dieser Vereinbarung, den MoPub-Richtlinien und allen anwendbaren Gesetzen, Regeln und Vorschriften, einschließlich der geltenden Datenschutzgesetze, zugreifen und diese verwenden werden. Sie erklären sich ferner damit für sich selbst und etwaige, von Ihnen beauftragte Dritte einverstanden, dass Sie (i) keine Impression Level Reporting-Daten, einschließlich des Wertes einer Anzeige oder einer Impression, abfangen oder erhalten dürfen, um die Dienste zu umgehen oder mit ihnen zu konkurrieren; (ii) keine Umsatzdaten auf Impression Level abfangen oder erhalten, einschließlich der Bestimmung des Wertes einer Anzeige oder einer Impression, bevor die Impression wiedergegeben wird, um die Informationen direkt oder indirekt zu nutzen, um dynamisch, programmatisch oder anderweitig zu entscheiden, ob die Impression MoPub zuzuordnen ist; (iii) keine Impression Level Reporting-Daten für Zwecke aufrufen oder verwenden, die hier nicht ausdrücklich genehmigt sind; (iv) keine Rückentwicklung, Dekompilierung, Triangulierung oder Modifizierung von Impression Level Reporting-Daten durchführen, um mehr Informationen als im SDK bereitgestellt zu erhalten, zu bestimmen oder abzuleiten, einschließlich der vertraulichen Informationen, Preisinformationen und der Identität von MoPub-Partnern, die nicht namentlich im Impression Level Reporting enthalten sind; und (v) keine Kombination, Zusammenführung, Korrelation, Verknüpfung, Zuordnung oder Zusammenführung von Impression Level Reporting-Daten mit persönlich identifizierbaren Informationen ohne rechtliche Zustimmung oder über die von Endbenutzern genehmigten Zwecke hinaus durchführen, es sei denn, Sie haben andere rechtliche Gründe dafür.

MoPub übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Lieferung und Vollständigkeit von Impression Level Reports oder die Leistung oder die Ergebnisse in den Berichten aus dieser Berichterstellung. Sie stimmen zu, dass MoPub nicht für Schäden oder Verluste verantwortlich ist, die sich aus der Nutzung von Impression Level Reporting ergeben, sei es in Verbindung mit den Diensten, Ihren Anwendungen oder anderen Diensten von Drittanbietern. Sie stimmen ferner zu, dass Sie, wenn Sie sich für den Zugriff auf die Funktion Impression Level Reporting entscheiden, Ihr SDK gemäß der Dokumentation integrieren, pflegen und aktualisieren werden. MoPub behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung Ihren Zugang zur Impression Level Reporting vorübergehend oder dauerhaft zu ändern, auszusetzen oder einzustellen, und MoPub ist nicht verantwortlich für Schäden oder Verluste im Zusammenhang mit einer solchen Änderung, Aussetzung oder Beendigung.

Wenn Sie ein Werbenetzwerk sind, erkennen Sie an und stimmen zu, dass Sie Impression Level Reporting-Daten mit MoPub austauschen können, und MoPub kann diese Daten freiwillig an Publisher und Partner im Zusammenhang mit den Diensten weitergeben. Sie stimmen zu, dass MoPub nicht für Schäden oder Verluste im Zusammenhang mit dem Austausch oder der Offenlegung von Impression Level Reporting verantwortlich ist, einschließlich Unstimmigkeiten oder Ungenauigkeiten bei der Berichterstattung an Publisher oder Dritte.

  1. Eigentumsrechte.

Für die Vertragsparteien begründete Eigentums- und Besitzrechte und sämtliche geistigen Eigentumsrechte und Ansprüche auf das SDK sowie sämtliche Kopien oder Teile davon verbleiben bei MoPub und deren Zulieferern oder Lizenzgebern. Sie dürfen Ihre in dieser Vereinbarung übertragenen Rechte oder Pflichten ohne vorherige schriftliche Einwilligung von MoPub nicht an Dritte abtreten oder übertragen. MoPub darf gegebenenfalls Kommentare, Feedback, Anregungen und andere von Ihnen zur Verfügung gestellte Informationen über das SDK erheben und verwenden, und MoPub darf diese Informationen ohne Verpflichtungen Ihnen gegenüber verwenden, um Anwendungen, Dienste und Technologien zu verbessern, zu entwickeln und anderweitig bereitzustellen. MoPub kann das Angebot des SDK jederzeit ändern oder einstellen. Das SDK ist durch Urheberrechtsgesetze der Vereinigten Staaten von Amerika und internationale Urheberrechtsabkommen geschützt. Nichts in dieser Vereinbarung gibt Ihnen ein Recht, Handelsnamen, Marken, Dienstleistungsmarken, Logos oder andere Markenunterscheidungsmerkmale und anderes geistiges Eigentum von MoPub und ihren verbundenen Unternehmen zu verwenden. MoPub behält sich sämtliche Rechte am SDK vor, die nicht ausdrücklich in der vorgenannten Lizenz enthalten sind.

  1. Software und Dienste von Drittanbietern

Das SDK kann Drittanbietersoftware enthalten, die von Integral Ad Science, Inc. („IAS“) und Moat, Inc. („Moat“) bereitgestellt wird, um Dienste von Drittparteien zu unterstützen, die IAS und Moat Teilnehmern an den Diensten zur Verfügung stellen, einschließlich Ihnen, Werbekunden, Agenturen, Anzeigennetzwerken und Demand Side Platforms. Sie haben die Möglichkeit, die Software von IAS und/oder Moat zu deaktivieren oder zu entfernen, indem Sie die Anleitung für die Abmeldung in unserer Dokumentation befolgen. Durch die Integration des SDK ohne Deaktivierung oder Entfernung dieser Drittanbietersoftware bestätigen Sie und erklären sich einverstanden damit, dass die Datenschutzrichtlinie von IAS (derzeit unter https://integralads.com/privacy-policy/), die Lizenzvereinbarung von IAS für das SDK (derzeit unter https://integralads.com/sdk-license-agreement), die Datenschutzrichtlinie von Moat (derzeit unter https://moat.com/privacy), die Nutzungsbedingungen von Moat (derzeit unter https://moat.com/terms) bzw. die Lizenzvereinbarung von Moat für das SDK (derzeit unter https://moat.com/sdklicense.txt) in der von IAS und Moat jeweils aktualisierten Fassung für Ihre Integration und Nutzung dieser Software gilt.

  1. Aktualisierungen und Support.

Wenn MoPub Upgrades, Patches, Verbesserungen oder Fixes für das SDK („Aktualisierungen“) zur Verfügung stellt, werden diese Aktualisierungen Bestandteil des SDK und somit Gegenstand dieser Vereinbarung. MoPub ist in keiner Weise verpflichtet, für Sie Aktualisierungen oder sonstigen Support für das SDK bereitzustellen. MoPub kann derartige Supportdienste im Rahmen einer gesonderten Vereinbarung und/oder gegen Gebühr für Sie zur Verfügung stellen. MoPub kann die Bereitstellung des SDK, von Funktionen innerhalb des SDK oder Support für das SDK nach alleinigem Ermessen von MoPub ohne vorherige Ankündigung dauerhaft oder vorübergehend beenden.

  1. Gewährleistung und Haftungsausschluss, Haftungsfreistellung.

MOPUB STELLT DAS SDK OHNE MÄNGELGEWÄHR UND OHNE GEWÄHRLEISTUNGEN JEGLICHER ART ZUR VERFÜGUNG, UND MOPUB LEHNT HIERMIT SÄMTLICHE AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN AB, EINSCHLIESSLICH GEWÄHRLEISTUNGEN ÜBER DIE MARKTGÄNGIGKEIT, DIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, DIE LEISTUNG, RICHTIGKEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT, VERFÜGBARKEIT, KOMPATIBILITÄT UND NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. IHRE NUTZUNG DES SDK UND VON JEGLICHEM HERUNTERGELADENEN ODER ANDERWEITIG DURCH DIE NUTZUNG DES SDK BEZOGENEN MATERIAL ERFOLGT NACH IHREM EIGENEN ERMESSEN UND AUF IHR EIGENES RISIKO. SIE SIND ALLEIN VERANTWORTLICH FÜR SCHÄDEN AN IHREM COMPUTERSYSTEM ODER AN ANDEREN GERÄTEN ODER FÜR DATENVERLUST, ENTGANGENE GEWINNE ODER ENTGANGENE UMSÄTZE, DIE SICH MITTELBAR ODER UNMITTELBAR AUS DIESER NUTZUNG ERGEBEN. Sie verpflichten sich, MoPub, seine Lizenzgeber, unabhängigen Unternehmer und Zulieferer sowie seine und deren Vertreter, Direktoren, Führungskräfte und Mitarbeiter gegenüber allen Ansprüchen Dritter, Anforderungen, Kosten, Schäden, Verlusten, Verbindlichkeiten und Aufwendungen (einschließlich Anwaltskosten) schadlos zu halten, die sich durch Ihre SDK-Nutzung oder Ihren Verstoß gegen dieses Abkommen ergeben, damit in Zusammenhang stehen oder daraus entstehen können.

  1. Haftungsbeschränkung.

UNTER KEINEN UMSTÄNDEN (UND UNTER KEINER RECHTSTHEORIE, WEDER DURCH VERSCHULDENS-, VERTRAGS- NOCH GEFÄHRDUNGSHAFTUNG ODER ANDERWEITIG) HAFTEN MOPUB, IHRE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN, LIZENZGEBER ODER ZULIEFERER IHNEN ODER EINER ANDEREN PERSON GEGENÜBER FÜR DIREKTE, INDIREKTE, BESONDERE, BEILÄUFIG ENTSTANDENE ODER FOLGESCHÄDEN JEGLICHER ART, SELBST WENN DIESE VORHERSEHBAR WAREN. AUSGESCHLOSSEN WIRD AUCH DIE HAFTUNG FÜR KOSTEN FÜR ERSATZTECHNOLOGIE, SCHÄDEN FÜR ENTGANGENE GEWINNE, VERLUST DES GOODWILL, ARBEITSUNTERBRECHUNGEN, RICHTIGKEIT VON ERGEBNISSEN, DATENVERLUST, COMPUTERVERSAGEN ODER FUNKTIONSMÄNGEL. NICHTS IN DIESER VEREINBARUNG SCHLIESST DIE HAFTUNG DER JEWEILIGEN PARTEI AUS ODER BESCHRÄNKT DIESE IN BEZUG AUF: (A) DURCH DIE FAHRLÄSSIGKEIT DER PARTEI VERURSACHTEN PERSONENSCHADEN, EINSCHLIESSLICH TOD, (B) BETRUG (EINSCHLIESSLICH IRREFÜHRUNG DURCH VORSPIEGELUNG FALSCHER TATSACHEN) ODER (C) JEGLICHE HAFTUNG, DIE NICHT ANDERWEITIG RECHTMÄSSIG AUSGESCHLOSSEN ODER BESCHRÄNKT IST.

  1. Kündigung.

Sie können diese Vereinbarung und die darin erteilte Lizenz jederzeit kündigen, indem Sie die Nutzung des SDK einstellen und sämtliche Kopien des SDK vernichten oder von sämtlichen Festplatten, Netzwerken und sonstigen Speichermedien entfernen. MoPub kann diese Vereinbarung und die hierin erteilte Lizenz kündigen und Ihre Nutzung und Ihren Zugriff auf die MoPub Dienste mit sofortiger Wirkung deaktivieren, wenn Sie eine Bestimmung dieser Vereinbarung verletzen. Die Ziffern 2 bis 10 gelten über die Kündigung dieser Vereinbarung hinaus weiter.

  1. Ausfuhrkontrollen.

Sie dürfen das SDK nicht in einer Weise außerhalb der USA verbreiten oder ausführen, die nach den geltenden Ausfuhrgesetzen, -beschränkungen und -vorschriften verboten ist. Sie versichern und gewährleisten, dass Sie (i) nicht in einem Land ansässig sind, unter der Kontrolle eines Landes stehen, Staatsangehöriger eines Landes sind oder Ihren Wohnsitz in einem Land haben, das die USA mit einem Waren- oder Dienstleistungsembargo belegt haben; (ii) vom Office of Foreign Assets Control nicht als „Specially Designated National“ geführt werden; (iii) nicht auf der Denied Persons List des US-Handelsministeriums stehen; und (iv) weder auf Programme zugreifen noch Programme verwenden, wenn geltendes Recht in Ihrem Land den Zugriff oder die Verwendung gemäß dieser Vereinbarung verbietet.

  1. Schlussbestimmungen.

MoPub hat das Recht, die Bedingungen dieser Vereinbarung oder zusätzliche Bedingungen, die für das SDK und die Dienste gelten, jederzeit zu ändern. Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Vereinbarung regelmäßig auf Aktualisierungen zu überprüfen. Sie dürfen keine Teile dieser Vereinbarung an Dritte abtreten oder übertragen. Diese Vereinbarung stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf die Lizenz dar und ersetzt alle vorherigen Vereinbarungen und Zusicherungen zwischen den Parteien. Erweist sich eine Bestimmung dieser Vereinbarung aus irgendeinem Grund als nicht durchsetzbar, so wird diese Bestimmung nur in dem notwendigen Umfang geändert, sodass sie durchsetzbar wird. Bei widersprüchlichem Wortlaut zwischen dieser Vereinbarung und einer anderen Vereinbarung, die Ihre Verwendung des SDK regelt, sind die Bedingungen dieser Vereinbarung maßgeblich. Die Ausdrücke „einschließen“ und „einschließlich“ bedeuten in dieser Vereinbarung „einschließlich, ohne beschränkt zu sein auf“. Diese Vereinbarung wird durch das Recht des US-Bundesstaates Kalifornien geregelt und ist im Sinne dieses Rechts auszulegen, ohne Berücksichtigung der Grundsätze des Internationalen Privatrechts. Die Parteien vereinbaren die Bundesgerichte und die bundesstaatlichen Gerichte in San Francisco (Kalifornien) als einzigen Gerichtsstand gemäß dieser Vereinbarung, und die Parteien vereinbaren hiermit, sich ausschließlich deren Rechtsprechung zu unterwerfen.

Gültig ab: 20. Mai 2019